Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
fontsitze
AAA
contrast
OnOff
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Weinfest Peine

Kunstausstellung

Zeitreise (der Tod und das Leben)

Kunstausstellung

Termine
Fr, 07.06.2019, 18:00 Uhr - Sa, 15.06.2019, 16:00 Uhr


Pressemitteilung zur Ausstellung „Zeitreise (Der Tod und das Leben)“

Gadenstedt, 09.05.2019

 

Zeitreise: Der Tod und das Leben

Bei der Beschäftigung mit dem Tod reist der Mensch zuweilen in Gedanken über den Sinn des Lebens durch Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Solch Zeitwandeln ist Anfang bis Mitte Juni Ausgangspunkt der in Gadenstedt stattfindenden Ausstellung „Zeitreise (Der Tod und das Leben)“. Als Veranstalter der Kunstschau hat Wolfgang Klingenberg die in Bonn lebende Künstlerin Hyunsoo Kim zu einer Ausstellung in Gedenken an seine in 2018 verstorbene Frau Helga geladen. 

Um das Thema „Zeitreise Der Tod und das Leben“ um eine weitere künstlerische Dimension zu bereichern, wird außerdem die aus Essex stammende Zoe Toms ihre Animation und Skulpturen ausstellen, in denen sie versucht, ihre unterbewussten Erfahrungen und Erlebnisse zu verarbeiten. Da diese oft biographischen Zusammenhänge zum Teil erst im Nachhinein in ihren Kunstwerken rekonstruiert werden, kann man sie auch als Werke einer Zeitreise auffassen. 

Die thematische Interpretation der beiden Künstlerinnen soll im Rahmen der Vernissage am 7. Juni ab 18 Uhr ergänzt werden durch einen musikalischen Beitrag der Gastband Les Trixteurs sowie kurzen, philosophisch-literarischen Lesungen von Matthias Klingenberg und David Portnoy, die allesamt mit Hyunsoo Kim befreundet sind.

 

Reguläre Öffnungszeiten

Datum: 8.6., 9.6., 14.6. 2019

Zeit: 18:00 – 20:00 Uhr

Ort: Gadenstedt, Landwehr/Bodenstedtsweg 2, 31246 Ilsede, ehemaliger Friseursalon

Weitere Besuche nach tel. Absprache mit Veranstalter unter 0160 9447 34 93 möglich!

Events

Freitag, 7. Juni 18:00 Uhr: Vernissage mit den Künstlerinnen

Samstag, 15.6. 14:00 – 16:00 Uhr:  Letzte Öffnung

 

Den persönlichen Hintergrund der Ausstellung bildet die Freundschaft zwischen Helga Klingenberg und Hyunsoo Kim, bei der das Verständnis auf menschlicher Ebene die Grenzen von Alter, Kultur und Sprache überwand. Teilweise beruhte sie wegen der Sprachbarriere auf Kommunikation durch Kunst. 

Persönlich kennengelernt haben sich die beiden 2009 in Bonn bei Matthias Klingenberg.

Hyunsoo Kim, seinerzeit am Anfang ihrer Laufbahn als freischaffende Künstlerin stehend, ist eng mit Helga Klingenbergs Sohn befreundet. Für Helga Klingenbergs emotionale Unterstützung, die sie erfuhr, ist Hyunsoo Kim noch heute dankbar.

Sie war eine Freundin, die mir Mut gegeben hat. Ich möchte Helga deshalb eine schöne Veranstaltung als Abschiedsgeschenk mitgeben. Denn wir haben einander durch Kunst verstanden.“ Durch den häufigen Besuch von Hyunsoo Kims Ausstellungen im Bonn-Kölner Raum und dem Kontakt per Telefon, E-Mail und Social Media kamen sich die Frauen über die Jahre noch näher. „Sie ist mit ihrem Mann, Wolfgang, 2015 auch nach Korea gekommen, um meine Familie kennenzulernen. Ich habe ihnen dann auch in Seoul gezeigt, wo ich aufgewachsen bin. Nun ist es mein erster Besuch des Ortes, an dem Helga gearbeitet und einen Teil ihres Lebens verbracht hat, mit meiner Kunst zusammen mit meiner Kollegin, Zoe.“

Für die Malerin ist die Veranstaltung zugleich eine künstlerische Reise: „Ich glaube, Helga ist in einer anderen Welt; ich möchte sie gerne in der Kunst besuchen.“ Dabei geht ihr das Thema „Tod“ auch persönlich sehr nahe: „Es fällt mir schwer, mich daran gewöhnen zu müssen, von einem Menschen für immer Abschied zu nehmen. Aber obgleich es noch so hart für mich ist, möchte ich endlich lernen, mich von Menschen, mit denen ich mich gut verstanden habe, zu verabschieden.“

Freundschaft und Abschied, Leben und Tod, Reisen durch die Zeit – die Kunst vermag all dies zu verbinden. Ihr Zauber besteht auch darin, dass sie ganz persönlich sein kann und doch „Das Fremde“ willkommen heißt. Ob wir uns darauf einlassen wollen, liegt allein bei uns. 

 

http://www.hyunsoo-art.com/

http://www.zoetoms.com/

 

 


Preis

Eintritt frei



Veranstalter

Wolfgang Klingenberg
Bodenstedtsweg 2
31246 Ilsede
Tel: 0160 9447 3493
E-Mail senden

Veranstaltungsort

Wolfgang Klingenberg
Landwehr/Bodenstedtsweg 2
31246 Ilsede
Tel: 0160 944´7 3493
Stadtplanlink
E-Mail senden

 
© Peine Marketing GmbH