Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
fontsitze
AAA
contrast
OnOff
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Rathaus

Graf Gunzelin von Wolfenbüttel

Statue des Stadtgründers Graf Gunzelin von Wolfenbüttel

Die etwa 190 cm hohe Bronze-Statue stellt Reichstruchsess Gunzelin von Wolfenbüttel, den Gründer der Stadt Peine dar. Das Denkmal ist ein Geschenk der Peiner Kaufmannsgilde an die Stadt Peine zur Erinnerung an die Stadtgründung durch Gunzelin.

Es handelt sich bei der Plastik um eine fiktive Darstellung des Ritters; denn ein zeitgenössisches Bildnis existiert nicht. Die linke Hand hält den abgestellten Schild mit dem Siegel Gunzelins: der über zwei Garben springende Wolf der Herren von Wolfenbüttel-Asseburg. Die Übereinstimmung mit dem heutigen Wappen der Stadt Peine ist im übrigen ein wichtiger Beleg für die Stadtgründung durch Gunzelin.

Sein Geburts- und Sterbejahr sind nicht genau bekannt (vermutlich um 1175 - 1254/55). In den Besitz der Burg Peine gelangte er um das Jahr 1200 - wahrscheinlich durch Erbschaft. Im Jahre 1223 gründete Gunzelin unmittelbar neben der Burg eine städtische Ansiedlung, aus der sich die heutige Stadt Peine entwickelte. Nach dem Tode Gunzelins fielen Stadt und Grafschaft Peine im Jahre 1260 an das Stift Hildesheim.

Inschrift: "GRAF GUNZELIN - 1223 Gründer der Stadt Peine - Gestiftet von der Kaufmannsgilde zu Peine von 1652 AD 1999."

Standort: Ecke Gröpern/Schützenstraße
Künstler: Wolfgang Lamché
Aufstellungsdatum: 11. Juni 1999


© Peine Marketing GmbH