Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
fontsitze
AAA
contrast
OnOff
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Bodenstedt

Durch und durch und durch und durch

Dreiteilige Stahlblech-Skulptur: zwei Pyramiden-Stümpfe und ein 4 Meter hohes, 1 Meter breites und 8 Tonnen schweres Tor

Dreiteilige Stahlblech-Skulptur: zwei Pyramiden-Stümpfe und ein 4 Meter hohes, 1 Meter breites und 8 Tonnen schweres Tor;
Geschenk der Kreissparkasse Peine an die Peiner Bevölkerung anlässlich der Erweiterung des Peiner Rathauses und der Fertigstellung der Fußgängerzone. Die Aufstellung der bereis 1987 prämierten und ausgewählten Arbeit von Piet Trantel verzögerte sich jedoch, da der ursprünglich vorgesehene Standort im Bereich des St. Jakobi-Kirchplatzes durch die in diesem Bereich verlaufenden Versorgungsleitungen nicht in Frage kam. Schließlich erfolgte 1990 die Aufstellung auf dem Friedrich-Ebert Platz.

Standort: Friedrich-Ebert-Platz; nördlicher Eingangsbereich
Künstler: Piet Trantel
Aufstellungsdatum: Mai 1990; offizielle Übergabe bei der Einweihung des neu gestalteten Platzes am 16. November 1990

© Peine Marketing GmbH