Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
fontsitze
AAA
contrast
OnOff
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Eulenpfad

Technische/r Sachbearbeiter/in (m/w/d)

 
 

Bei der Stadt Peine ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt dauerhaft eine Stelle im Bereich Techn. Sachbearbeitung (m/w/d) im Amt Hochbau innerhalb der Abteilung Stadtplanung zu besetzen. Die Tätigkeiten sind nach der Entgeltgruppe 11 TVöD bewertet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,0 Stunden.

Die Stadt Peine ist eine selbstständige Stadt mit 50.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Peine liegt zwischen der Landeshauptstadt Hannover und dem Oberzentrum Braunschweig und ist verkehrsgünstig an die Bundesautobahn 2 und an das Streckennetz der Deutschen Bahn (Braunschweig–Peine–Hannover) angeschlossen. Das Peiner Rathaus befindet sich nahe des Bahnhofes und der Innenstadt. In Peine ist vielfältige Industrie sowie konzentriertes Handels- und Dienstleistungsgewerbe angesiedelt. Im Kern der Stadt rundet der historische Markplatz das innerstädtische Gesamtbild ab.

Der Abteilung Stadtplanung im Amt Hochbau obliegt die Durchführung von Planungen zur Stadtentwicklung für das Stadtgebiet Peine und die zu ihr gehörenden 14 Ortschaften. Insbesondere obliegt der Abteilung Stadtplanung die Aufstellung von Flächennutzungs- und Bebauungsplänen, örtlichen Gestaltungssatzungen, städtebaulichen Sanierungsplanungen sowie informellen Planungen, wie z. B. Integriertes Stadtentwicklungskonzept, Einzelhandelsentwicklungskonzept, Dorfentwicklungsplanung und Wohnraumversorgungskonzept. Die Abteilung besteht gegenwärtig aus acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und der Abteilungsleitung.

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

• Erarbeitung von gemeindlichen Bauleitplanungen für alle Gebietskategorien der BauNVO
• Koordination freiberuflich Tätiger bei der Erstellung von Bebauungsplänen, einschließlich der Erstellung und Einbringung von Vorlagen zur politischen Beratung
• Erarbeitung städtebaulicher Entwürfe
• Bearbeitung von städtebaulichen Einzelprojekten sowie Entwürfe städtebaulicher Details
• Verfassen von rechtssicheren planungsrechtlichen Stellungnahmen im Rahmen der Ämterbeteiligung bei Genehmigungsverfahren
• Beratung von Ämtern und Bürgern
• Mitwirkung bei strategischen Planungen wie: städtebauliche Konzepte (Wohnraumversorgung, Leerstandskataster, Dorfentwicklungsplanung, Stadtentwicklungskonzepte)
• Fachliche Begleitung/Koordinierung/Umsetzungsbegleitung (intern und extern) der vorgenannten Konzepte
• Erarbeitung/Änderung von Satzungen wie z.B.: Sanierungssatzungen, Gestaltungssatzung, Satzung für Werbeanlagen
• Fachliche Begleitung (intern und extern) der vorgenannten Satzungen
• Koordinierung und fachliche Begleitung von städtebaulichen Planungswettbewerben


Einstellungsvoraussetzungen sind:

• Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Stadtplanung, Raumplanung oder Architektur mit Vertiefung Stadtplanung
• Besitz einer gültigen Pkw-Fahrerlaubnis

Mitbringen sollten Sie:

• Fachkenntnisse im öffentlichen Bau- und Planungsrecht
• Erfahrungen in der selbständigen Erarbeitung von Bauleitplänen sowie in der Verfahrensdurchführung in allen Verfahrensschritten nach BauGB
• Sicheres Auftreten und große Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit
• Gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift
• Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit MS-Office

Vorteilhaft ist:

• Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit CAD (AutoCAD/Stadtcad) und GIS
• Erfahrungen in der kommunalen Stadtplanung

Wir bieten Ihnen:

• Ein gutes Betriebsklima
• Ein großes, vielseitiges und interessantes Aufgabenspektrum
• Einen konjunkturunabhängigen Arbeitsplatz
• Flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
• Eine unbefristete Einstellung
• Tarifgerechte Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit zusätzlicher betrieblicher Altersvorsorge (VBL) für Beschäftigte im öffentlichen Dienst. Bitte informieren Sie sich z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung.

Die Stelle ist unter der Voraussetzung teilzeitgeeignet, dass eine ganztägige Besetzung im Rahmen von Desk-Sharing wie bei einer Vollzeitstelle gewährleistet ist. Bewerberinnen und Bewerber, die an einer Teilzeitbeschäftigung interessiert sind, werden gebeten, bereits in der Bewerbung Eckdaten des gewünschten Teilzeiteinsatzes verbindlich mitzuteilen.

Die Stadt Peine verfolgt das Ziel der Gleichberechtigung von Frauen und Männern nach dem NGG. Bewerbungen von Männern werden daher begrüßt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 14.09.2019 an die Stadt Peine, Abteilung Personal,
Kantstr. 5, 31224 Peine oder an benjamin.ewald@stadt-peine.de. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Ewald (Tel. 05171/49-266), für fachliche Fragen steht Ihnen Frau Salzmann (Tel. 05171/49-451) zur Verfügung.


(c) Stadt Peine - Der Bürgermeister