Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
fontsitze
AAA
contrast
OnOff
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Eulenpfad

Sachbearbeiter/in im Bereich der Beauftragten für Gleichstellung, Familie und Integration (m/w/d)

 
 

Bei der Stadt Peine ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt dauerhaft eine Stelle als

Sachbearbeiter/in (m/w/d)

innerhalb des Amtes der Beauftragten für Gleichstellung, Familie und Integration zu besetzen. Die Bezahlung richtet sich nach Entgeltgruppe 7 TVöD. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,0 Stunden.

Die Stadt Peine ist eine selbstständige Stadt mit 50.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Peine liegt zwischen der Landeshauptstadt Hannover und dem Oberzentrum Braunschweig und ist verkehrsgünstig an die Bundesautobahn 2 und an das Streckennetz der Deutschen Bahn (Braunschweig–Peine–Hannover) angeschlossen. Das Peiner Rathaus befindet sich nahe des Bahnhofes und der Innenstadt. In Peine ist vielfältige Industrie sowie konzentriertes Handels- und Dienstleistungsgewerbe angesiedelt. Im Kern der Stadt rundet der historische Markplatz das innerstädtische Gesamtbild ab.

Die Beauftragte für Gleichstellung, Familie und Integration leistet mit ihrem Team einen wertvollen aktiven Beitrag zur Verbesserung der Gegebenheiten in ihren Themenfeldern. Nähere Informationen zu den Themenfeldern erhalten Sie auf www.peine.de unter der Rubrik Rathaus / Bürgerservice / Beauftragte f. Gleichstellung, Familie u. Integration.


Ihre wesentlichen Aufgaben:

·         Unterstützung bzw. Koordinierung der Netzwerkarbeit der Stadt Peine

·         Büroassistenz für die Beauftragte für Gleichstellung, Familie und Integration

·         Verwaltung der Haushaltsmittel (Mittelanmeldung, -bewirtschaftung, Rechnungswesen)

·         Vorbereitung von Verträgen und Aufträgen

·         Mitwirkung bei der Planung, Vorbereitung und Abwicklung von Veranstaltungen und Projekten

·         Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit (Erstellung von Presseberichten, Dokumentationen und Flyern, Pflege des Internetauftrittes im

          Bereich der Beauftragten für Gleichstellung, Familie und Integration)

·         Unterstützung bei der konzeptionellen Arbeit


Wir erwarten von Ihnen:

·         Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r, erfolgreicher Abschluss der Angestelltenprüfung I oder eine

          mindestens 3-jährige Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf

·         mindestens 3-jährige Berufserfahrung in einer Tätigkeit, die in einem engen Bezug zu den Fachthemen des Aufgabenbereiches steht

·         Gesellschaftspolitisches Engagement und fundierte Kenntnisse in den Fachthemen des Aufgabenbereiches

·         Fähigkeit, eigenverantwortlich Texte zu verfassen

·         Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit den Office-Programmen Word, Excel, Outlook und PowerPoint

·         Bereitschaft, bei Bedarf auch außerhalb der Dienstzeit und an Wochenenden Dienst zu leisten

·         Fähigkeit, vielfältige Aufgabenbereiche und Tätigkeiten gleichzeitig auszuführen

·         Zuverlässigkeit, Flexibilität und Kreativität sowie Teamfähigkeit

·         Besitz einer gültigen Pkw-Fahrerlaubnis der Klasse B


Vorteilhaft für Ihre Bewerbung sind:

·         Kenntnisse in Weblication (Internetauftritt der Stadt Peine)

·         Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit der Finanzsoftware C.I.P. Kommunal


Wir bieten Ihnen:

·         Ein gutes Betriebsklima

·         Ein großes, vielseitiges und interessantes Aufgabenspektrum

·         Einen konjunkturunabhängigen Arbeitsplatz

·         Flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten

·         Eine unbefristete Einstellung in Vollzeit

·         Tarifgerechte Bezahlung nach Entgeltgruppe 7 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit zusätzlicher betrieblicher

          Altersvorsorge (VBL) für Beschäftigte im öffentlichen Dienst. Bitte informieren Sie sich z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die

          Vergütung.

 

Die Stelle ist unter der Voraussetzung teilzeitgeeignet, dass eine ganztägige Besetzung im Rahmen von Desk-Sharing wie bei einer Vollzeitstelle gewährleistet ist. Bewerberinnen und Bewerber, die an einer Teilzeitbeschäftigung interessiert sind, werden gebeten, bereits in der Bewerbung Eckdaten des gewünschten Teilzeiteinsatzes verbindlich mitzuteilen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 06.07.2019 an die Stadt Peine, Abteilung Personal,

Kantstr. 5, 31224 Peine oder an benjamin.ewald@stadt-peine.de. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Ewald (Tel. 05171/49-266), für fachliche Fragen steht Ihnen die Beauftragte für Gleichstellung, Familie und Integration Frau Nourkhiz (( 05171/49-227) zur Verfügung.

(c) Stadt Peine - Der Bürgermeister