Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
fontsitze
AAA
contrast
OnOff
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Rathaus

Das „Drin-bleib-Monster“

Alma hat coronafrei

ein Bilderbuch von Sophia M. Phildius

 
 

Gerade für sehr kleine Kinder ist die ungewöhnliche Situation, die der Coronavirus mit sich bringt, schwierig zu verstehen. Warum dürfen sie nicht in den Kindergarten oder in die Bücherei? Warum dürfen sie ihre Freunde nicht treffen und warum ist ein Besuch bei Oma und Opa gerade nicht möglich? So kommt Zuhause natürlich schreckliche Langeweile auf, während Mama und Papa sich mit dem Homeoffice beschäftigen.

Die Illustratorin und Autorin Sophia M. Phildius hatte eine kreative Idee, um Abhilfe zu schaffen und setzt sie ehrenamtlich in der kostenlos verfügbaren Bilderbuchgeschichte „Drin-bleib-Monster – Alma hat coronafrei“ um.
Für Kinder ab ca. 4 Jahren zeichnet sie die Geschichte, Verstärkung bekommt sie hierbei von ihrer Co-Autorin Claudia M. Müller.

 

Auf der Website vom „Drin-bleib-Monster“ gibt es die komplette Geschichte als Bilderbuchkino anzuschauen. Es geht um die kleine Alma, die sich Zuhause schrecklich langweilt. Als sie sich heimlich rausschleichen will, ist auf einmal das Drin-bleib-Monster da, klammert sich an ihren Fuß und hält sie auf. Es zeigt ihr, wie sie auch Zuhause sehr viel Spaß haben kann.
Auf den Buchseiten gibt es für die kleinen Leserinnen und Leser in den liebevoll gezeichneten Bildern viel Spannendes zu entdecken. Zusätzlich gibt es auf jeder Seite auch Sachinformationen, die für kleine Kinder aufbereitet sind und mit deren Hilfe sie die aktuelle Situation besser verstehen lernen.

Bisher gibt es das Bilderbuch nur online zum Anschauen, es ist jedoch eine gedruckte Version geplant, die im Buchhandel erscheinen soll und bereits vorher wird es ein interaktives e-Book geben, mit Musik und Elementen zum Anklicken, die von Manfred Liersam umgesetzt wird. Einen kleinen Eindruck davon bietet schon der Teaser. (Video)

Bis es soweit ist, hat Sophia M. Phildius erst einmal zahlreiche Ausmalbilder aus der Geschichte, Rätsel und Bastelanleitungen zum kostenlosen Download auf der Seite bereitgestellt, darunter zum Beispiel monstermäßig-schönes Briefpapier, um Oma und Opa (oder guten Freunden) in dieser schweren Zeit ein paar liebe Worte zu schreiben – oder wer noch nicht schreiben kann, diktiert sie seinen Eltern. Damit vergeht die Zeit für alle gleich viel schneller, bis die Kindergärten wieder öffnen.

Eine ausführliche Anleitung zum Basteln einer monstermäßigen Gesichtsmaske ohne Nähmaschine.

 

Wer möchte, kann Fotos von fertigen Bildern und Basteleien per E-Mail schicken, die Schönsten werden auf der Website in der Galerie gezeigt.

 
 
 

Letzte Aktualisierung: 18.04.2020

© Stadt Peine – Der Bürgermeister