Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
fontsitze
AAA
contrast
OnOff
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Blick über die Dächer von Peine

Stadtarchiv Peine

Das Stadtarchiv Peine steht als Informations- und Dokumentationszentrum zur Geschichte der Stadt und ihrer Bürger jedem Interessierten offen. Es verfügt unter anderem über

  • Urkunden und Akten der Stadt Peine und der städtischen Ortschaften vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart
  • Schriftgut von Vereinen, Verbänden und Peiner Firmen
  • Karten und Pläne
  • Peiner Zeitungen zurückreichend bis 1836
  • Archivbibliothek (Schwerpunkt: Geschichte von Stadt und Amt Peine und landeskundliche Publikationen)
  • Fotosammlung (vorwiegend Ansichten der Stadt Peine 19. - 20. Jahrhundert)

Jeder Interessent ist herzlich willkommen, sich in den Räumen des Archivs über die geschichtliche Entwicklung der Stadt zu informieren. Die Nutzung der vielfältigen Archivalien ist unentgeltlich. Eine Voranmeldung ist empfehlenswert.

 
 

Aktuelles

Kalender mit historischen Motiven aus Peine für 2021

ab sofort erhältlich

Der Kalender zeigt vorwiegend Stadtansichten aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts:

So kann man einen Blick auf den Festumzug der 750-Jahr-Feier Peines (1973) werfen, der maßgeblich von den Korporationen des Peiner Freischießens mitgestaltet wurde. Ferner ist der Amtmann-Ziegler-Garten wiedergegeben (1960er Jahre), der heute so nicht mehr besteht und durch Umgestaltung und Zusammenlegung mit dem Amtsgarten in den Jahren 1999/2000 im Burgpark aufgegangen ist.

Hier weiter lesen.

Titelblatt des Kalenders mit historischen Motiven aus Peine für das Jahr 2021

Der Kalender für das Jahr 2021 kann in den Buchhandlungen Thalia und in der Vöhrumer Bücherstube zum Preis von 19,- erworben werden.
Realisiert wurde das Projekt des Stadtarchivs in Zusammenarbeit mit der Kalender Manufaktur Verden.

 
 
 

Neu: Archiv-Sonderblatt 1/2020

Die Entstehung des Friedrich-Ebert-Platzes

von Andreas Kulhawy

Der heutige Friedrich-Ebert-Platz hat eine lange und vielschichtige Geschichte. Allein die Benennung wechselte
in den vergangenen 140 Jahren mehrfach! Ursprünglich wurden Teile des Bereichs im Volksmund als „Ross-“ oder
„Pferdemarkt“ bezeichnet, weil dort im 19. Jh. regelmäßig Jahrmärkte mit Pferdehandel stattfanden...

Das neue Archiv-Sonderblatt ist kostenlos erhältlich - solange der Vorrat reicht:

- Stadtarchiv
- Stadtbücherei
- Rathaus (Bürgerbüro)
- Kreismuseum

Oder hier als PDF-Datei zum Herunterladen:

Ausschnitt aus dem Archiv-Sonderblatt 1/2020 mit dem Titel Die Entstehung des Friedrich-Ebert-Platzes
 
 
 

Neu: Friedrich von Bodenstedt: "... daß ich Dir schon wieder schreibe"

Band 6 der Quelleneditionen

Zum 200. Geburtstag Friedrich von Bodenstedts am 22. April 2019  ist diese Sammlung mit Briefen an seine Familie erschienen.

Band 6 der Quelleneditionen
 
 
 
Verschiedene Dokumente aus dem Stadtarchiv
Archiv-Sonderblätter übereinandergelegt
 
Ausschnitt aus einem Kalenderdeckblatt mit Schriftzug Historisches aus Peine
Schriftzug Quelleneditionen aus dem Stadtarchiv, Ausschnitt von Band 3 der Reihe
 

Letzte Aktualisierung: 24.09.2020

© Stadt Peine – Der Bürgermeister
Gebäude des Stadtarchivs Peine

Stadt Peine
Stadtarchiv

Windmühlenwall 26
31224 Peine
05171/49-538
E-Mail

Öffnungszeiten

Stadtarchiv

Mo. - Mi. u. Fr. 9.00 - 12.00 Uhr
Di. 14.00 - 17.00 Uhr
Do. 14.00 - 18.00 Uhr

Eine Voranmeldung ist zu empfehlen.

 
 

Karte

 
 

Benutzungssatzung und Entgeltverzeichnis