Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
fontsitze
AAA
contrast
OnOff
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Rathaus

Wichtige Elterninformation

15.03.2020

Wichtige Elterninformation zur Notbetreuung!

Die Kitas der Stadt Peine bleiben nach entsprechender Verordnung durch das Land Niedersachsen weiterhin geschlossen.
Ausgenommen ist die Notbetreuung in kleinen Gruppen.
Diese ist jedoch auf das notwendige und epidemiologisch vertretbare Maß zu begrenzen. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist. Ausgenommen ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen.
Kriterien für die Aufnahme von Kindern:
Hierbei gilt, dass sehr genau auf die dringende Notwendigkeit zu achten ist.
Es sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen.
Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus.
Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten.
Für die Inanspruchnahme ist eine individuelle Prüfung durch das städtische Amt für Bildung und Kultur notwendig.
Hierbei ist es unerlässlich, dass unter anderem die Erwerbstätigkeit beider Elternteile nachgewiesen wird.
Nach der Erweiterung der verordnungsrechtlichen Grundlage können Kinder einer Erziehungsberechtigten bzw. eines Erziehungsberechtigten, die/der in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist, aufgenommen werden.
So enthalten die Empfehlungen des Kultusministeriums neben den bisherigen Bereichen wie etwa dem Gesundheitswesen auch die Bereiche Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung), Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung), Ernährung und Hygiene (Lebensmittel, Drogerie), Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers), Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV), Entsorgung (Müllabfuhr) sowie Medien und Kultur - Risiko- und Krisenkommunikation.
Die Zugehörigkeit zu einem dieser Berufszweige löst jedoch noch keinen Anspruch auf die Notbetreuung aus.
Die Prüfung dessen bedarf immer einer individuellem Einzelfallprüfung.

Anträge für die Aufnahme in die Notbetreuung müssen hier gestellt werden, nicht in den Kitas:
Kimberly Bauer, Telefon 05171/49-206, E-Mail an Frau Bauer und
Christian Hagedorn, Telefon 05171/49-200,E-Mail an Herrn Hagedorn

(c) Stadt Peine - Der Bürgermeister