Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
fontsitze
AAA
contrast
OnOff
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Rathaus

Bürgermeister Klaus Saemann

26.07.2021

Bürgermeister Klaus Saemann ruft Peiner Bevölkerung zum Impfen auf!

Eine nächste, unkomplizierte und unbürokratische Gelegenheit für Impfwillige in Peine bietet sich bereits am Mittwoch, 28. Juli, und Donnerstag, 29. Juli 2021. An diesen beiden Tagen können sich Impfwillige jeweils in der Zeit von 18 bis 21.30 Uhr im Peiner Impfzentrum, Woltorfer Straße 77a, 312224 Peine, impfen lassen.

Die Impfungen erfolgen mit dem Impfstoff der Firma Biontech/Pfizer, eine vorherige Anmeldung ist – wie erwähnt - nicht erforderlich.

Die Zweitimpfungen werden in diesen Fällen bereits nach drei Wochen, am Mittwoch, 18. August, sowie Donnerstag, 19. August, erfolgen.

Das für die Impfung erforderliche Aufklärungsblatt, sowie die Anamnese- und Einwilligungserklärung (für einen mRNA- Impfstoff) können im Vorfeld auf der Homepage des Landkreises Peine heruntergeladen, alternativ jedoch auch vor Ort ausgefüllt werden.
Zur Impfung mitzubringen sind lediglich ein Lichtbildausweis und, sofern vorhanden, der Impfpass.

Der Landkreis Peine informiert:
"Darüber hinaus ist es ab sofort möglich, auch ohne Termin von montags bis freitags in der Zeit von 9 Uhr bis 15 Uhr im Impfzentrum Peine geimpft zu werden.
Es muss also keine Anmeldung über das Impfportal erfolgen", so Kreissprecher Fabian Laaß in einer Presseinformation des Landkreises Peine.

Peine Bürgermeister Klaus Saemann appelliert an die noch ungeimpften Peinerinnen und Peiner: „Nutzen Sie bitte dieses und auch alle sonstigen Angebote, um sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Helfen Sie bitte mit, schnellstmöglich die Herdenimmunität zu erreichen, damit wir dieser Pandemie endlich ein Ende bereiten können!“

Saemann weiter: „Während uns bis vor kurzem noch die Situation des Impfstoffmangels beschäftigt hatte, kann das Impfzentrum des Landkreises Peine nun zahlreiche Impftermine pro Woche anbieten. Ich freue mich, dass unseren Bürgerinnen und Bürgern somit schnell und unkompliziert Impfangebote gemacht werden können. Es liegt an uns allen, diese Option zu nutzen.

Deswegen bitte ich alle Peinerinnen und Peiner: Schützen Sie sich und andere und lassen Sie sich impfen!

Nur wenn jede Peinerin und jeder Peiner dieser Empfehlung folgt und somit Verantwortung für sich selbst, seine Familie, seine Freunde, seine Nachbarn und die ganze Stadtgesellschaft übernimmt, erreichen wir schnellstmöglich Herdenimmunität und können damit auf ein Ende der Pandemie hoffen. Dabei habe ich auch die Ferienzeit, auf die wir uns alle zu Recht freuen, vor Augen; aber auch die Risiken für die Infektionslage, die mit den Reiserückkehrern nach der Urlaubszeit definitiv verbunden sind. Auch hier hilft uns allen ein vollständiger Impfschutz, um unsere Urlaubstage möglichst frei genießen zu können. Also: nutzen Sie z.B. das After Work Impfen aber auch jedes andere Impfangebot, um sich in unserem Impfzentrum oder auch bei einem niedergelassenen Arzt impfen zu lassen.“

Impfen lassen können sich im Impfzentrum des Landkreises Peine erwachsene Bürgerinnen und Bürger sowie Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren mit Einverständnis der Sorgeberechtigten. Die Impfung erfolgt aktuell mit mRNA-Impfstoff Biontech/Pfizer

Wie kann ich einen Impftermin buchen?
Ohne Termin von montags bis freitags in der Zeit von 9 Uhr bis 15 Uhr im Impfzentrum Peine, Woltorfer Straße 77a, 31224 Peine. Es muss keine Anmeldung über das Impfportal erfolgen.

Bürgermeister Klaus Saemann abschließend zum Stand der Impfungen in Peine: „Mit Stand 22. Juli 2021 hatten wir landkreisweit bereits 67.407 Peinerinen und Peiner, die durch durchgeführte Zweitimpfung oder den Impfstoff von Johnson & Johnson mittlerweile den Vollimpfschutz genießen. Eine beachtliche Leistung von rund 50 % der Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Peine.
Wir benötigen jedoch eine Impfquote von mindestens 70%!

Mein ausdrücklicher und herzlicher Dank gilt allen Akteuren!

Das Impfteam im Impfzentrum des Landkreises Peine steht bereit, schnellstmöglich durch weitere Impfleistungen die dringend benötigte Herdenimmunität in der Stadt und im Landkreis Peine herzustellen. Dazu sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Bitte lassen Sie sich impfen!“

(c) Stadt Peine - Der Bürgermeister