Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
fontsitze
AAA
contrast
OnOff
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Eulenpfad

Gutschein #Peinehältzusammen

02.07.2020

Die Gutschein-Aktion #Peinehältzusammen ist abgeschlossen und die Auszahlung aller abgerechneten Gutscheine ist erfolgt.
„In dieser Corona-Krise hat Peine gezeigt, dass es einen gesellschaftlichen und politischen Zusammenhalt gibt. Darauf können wir alle stolz sein!“, so Bürgermeister Klaus Saemann.
Mit einer Gesamtauszahlungssumme in Höhe von 359.410,00 Euro konnte somit eine Aktion der ganz besonderen Art, nämlich aus Peine und für Peine, sehr erfolgreich abgeschlossen werden.


Zum Hintergrund:
Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Maßnahmen ge-gen die Corona-Pandemie waren und sind teilweise ver-heerend.

Die Stadt Peine hat die Dringlichkeit und Wichtigkeit der von der Kaufmannsgilde vorgebrachten Idee erkannt und war sich ihrer Verantwortung gegenüber der Peiner Bevölkerung und den Kaufleuten, Gastronomen und sonstigen Gewerbetreibenden sowie ihrer Existenzen bewusst.
„Solch eine Aktion hat es in Peine noch nie gegeben“, um es mit den Worten von Ole Siegel, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Kaufmannsgilde, wiederzugeben.
Innerhalb kürzester Zeit konnte in enger Zusammenarbeit mit der Politik, der Kaufmannsgilde und der Peine Marketing GmbH das Gutschein-Projekt auf den Weg gebracht werden.
Die hohe Anzahl der teilnehmenden Unternehmen ist eine schöne Bestätigung und gibt Hoffnung, dass einer Vielzahl der ansässigen Unternehmen in dieser schwierigen Zeit finanziell unter die Arme gegriffen werden konnte.

Entstanden ist das Projekt Mitte April, als fast das gesamte öffentliche, gesellschaftliche sowie wirtschaftliche Leben in Peine stillstand.
Aufgrund der Corona-Pandemie musste ab dem 18. März eine Vielzahl von Unternehmen aus den Bereichen Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie schließen.
Auch wenn die Öffnungsbeschränkungen zwischenzeitlich gelockert oder gar gänzlich aufgehoben sind, leiden die betroffenen Gewerbetreibenden noch immer unter den Nachwirkungen der Einschränkungen und den nunmehr einzuhaltenden Hygiene- und Abstandsregelungen.

Bürgermeister Klaus Saemann: „Es erfüllt mich persönlich mit sehr viel Freude und Stolz, dass hier innerhalb kürzester Zeit in Zusammenarbeit mit der Politik und der Kauf-mannsgilde eine Entscheidung herbeigeführt wurde, die den Weg für das Gutschein-Projekt freigemacht hat.
Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen Beteiligten für ihr Engagement in dieser Sache!“

Dass dieses Engagement Schule gemacht hat – und zwar auch international – sollte an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben: Dieses Konjunkturpaket wurde von vielen Städten zwischenzeitlich aufgegriffen.

„Saemann weiter: „Dass die Intention unserer Gutschein-Aktion verwirklicht wurde und die partizipierenden Betriebe davon profitieren konnten, lag am Ende aber vor allem an den Gutschein-Empfängerinnen und -Empfängern – der Peiner Bevölkerung. Ich darf hervorheben, dass ich persönlich ausschließlich positiven Zuspruch und positive Signale von der Peiner Bevölkerung und den Kaufleuten erhalten haben!

Für mich bleibt daher die Freude, und da spreche ich auch im Namen des Rates und der Verwaltung der Stadt Peine, über jeden eingelösten Gutschein und natürlich über den starken Zusammenhalt hier in Peine!“

Kleine Statistik:

Insgesamt wurden 35.941 Gutscheine bei 114 von 122 teilnehmenden Unternehmen eingelöst: 

  • 6.648 Gutscheine von Personen unter 16 Jahre
  • 29.293 Gutscheine von Personen über 16 Jahren

Liste der ersten 5 GESAMT & EINZELHANDEL (identisch)
38.730,00
32.500,00 €
29.250,00 €
21.420,00 €
20.570,00 €


Liste der ersten 5 DIENSTLEISTUNGEN
4.200,00 €
2.310,00 €
1.610,00 €
690,00 €
480,00 €


Liste der ersten 5 GASTRONOMIE
Betrag
8.810,00 €
7.750,00 €
6.200,00 €
4.460,00 €
3.830,00 €

Zusammenfassung GESAMT nach BRANCHE
  
Einzelhandel
Betrag : 279.040,00 €
Gutscheine insgesamt : 27904
Gutscheine unter 16 Jahre : 6100
Gutscheine über 16 Jahre : 21804

Gastronomie
Betrag : 68.740,00 €
Gutscheine insgesamt : 6874
Gutscheine unter 16 Jahre : 486
Gutscheine über 16 Jahre : 6388

Dienstleistung
Betrag : 11.630,00 €
Gutscheine insgesamt : 1163
Gutscheine unter 16 Jahre : 62
Gutscheine über 16 Jahre : 1101

GESAMT
Betrag : 359.410,00 €
Gutscheine insgesamt : 35.941
Gutscheine unter 16 Jahre : 6.648
Gutscheine über 16 Jahre : 29.293

Die vom Rat der Stadt Peine insgesamt zur Verfügung gestellten zweckgebundenen Mittel in Höhe 535.000,00 Euro sind nach Abzug der Kosten für die organisatorische Abwicklung zu einem erheblichen Anteil dem Zweck zugute gekommen, der von Beginn an beabsichtigt war.

Auch unter Berücksichtigung aller nachvollziehbaren Anregungen muss die eigene finanzielle Situation der Kommune im Blickfeld bleiben.

Klar ist, dass die Corona-Pandemie nicht vorbei ist und damit wirtschaftliche Auswirkungen weiter auf uns alle zukommen werden. Diese wirtschaftlichen Auswirkungen bleiben abzuwarten, auch und besonders die, die auf die Kommunen wirken.

Die Stadt Peine wird bereits im Haushaltsjahr 2020 erhebliche coronabedingte Mindereinnahmen, vorrangig in den Bereichen Gewerbesteuer und Finanzausgleich (Schlüsselzuweisungen des Landes und Anteile an der Einkommens- und Umsatzsteuer), zu verkraften haben.
Hinzu kommt das Engagement für den in Aussicht genommenen anteiligen Erwerb des Klinikums Peine in Millionenhöhe.

Aktuell gibt es deshalb keine weiteren Planungen zu kommunalen Hilfsfonds der Stadt Peine, die über die bisherigen Hilfen (Beispiele: Gutschein-Aktion; Stundung Gewerbesteuervorauszahlungen) hinausgehen. Die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten und zu bewerten.

© Stadt Peine – Der Bürgermeister