Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
fontsitze
AAA
contrast
OnOff
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Rathaus

Stahlwerkbrücke / Am Stahldorf:

14.10.2020

Sanierung der Südseite und Teilstück der Braunschweiger Straße

Am Montag,19. Oktober 2020, beginnen die Arbeiten zur Sanierung der Südseite der Stahlwerkbrücke/ Am Stahldorf sowie eines Teilstücks der Baunschweiger Straße.

Der marode Asphalt wird zunächst vollständig entfernt.
Anschließend wird in einer Gesamtstärke von 26 cm der neue Asphalt eingebaut, der für hohe Verkehrsbelastungen ausgelegt ist.

Begonnen wird am Montag mit der Braunschweiger Straße ab der Kreuzung B 65 auf einer Länge von ca. 125 m bis auf Höhe des Lidl-Marktes. Die Fahrbahn der Baunschweiger Straße wird dafür ab der Kreuzung B 65 voll gesperrt. Der Lidl-Markt kann aus Richtung Feldstraße weiter angefahren werden. Die Stahlwerkbrücke bleibt während der Arbeiten in der Braunschweiger Straße frei befahrbar.
Die Arbeiten in der Braunschweiger Straßen sollen bis Ende Oktober 2020 abgeschlossen sein.

Mit der Freigabe der Braunschweiger Straße beginnen im Anschluss die Arbeiten auf der Südseite der Stahlwerkbrücke / Am Stahldorf. Hier wird auf einer Länge von ca. 650 m der Asphalt komplett erneuert. Zudem werden auf der Stahlwerkbrücke punktuell Sanierungen der Fahr-bahndecke vorgenommen. Die Strecke zwischen der Kreuzung B 65 und der Kreuzung Stahlwerkbrücke/ Woltorfer Straße muss während der Arbeiten voll gesperrt werden.
Lediglich die Erreichbarkeit des Gewerbehofes Am Stahldorf 8 ist möglich. Die Umleitungsstrecken werden ausgeschildert sein. Wenn die Witterung es zulässt, sollen die Bauarbeiten bis zum 30. November 2020 abgeschlossen sein.

Die Stadt Peine bitte alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für eventuelle Unannehmlichkeiten während der Dauer der Einschränkungen.

Die Kosten für die gesamte Baumaßnahme betragen ca. 600.000,- .

(c) Stadt Peine - Der Bürgermeister