Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
fontsitze
AAA
contrast
OnOff
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Rathaus

Stadtjugendpflege aktiv mit kreativen Angeboten

13.01.2021

Nähe trotz Distanz: Stadtjugendpflege aktiv mit kreativen Angeboten

Der Corona-Lockdown verlangt von allen Menschen viel Geduld, Disziplin und bringt Einschränkungen im Alltag mit sich.

Auch die städtischen Jugendfreizeittreffs bleiben vorerst bis Ende Januar 2021 geschlossen. Diese jedoch haben jetzt neue, alternative Betreuungsmodelle vorgestellt.

„Insbesondere Kinder und Jugendliche leiden unter den Einschränkungen in Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen. Sie haben kaum noch Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten“, sagt Bürgermeister Klaus Saemann, „auch deshalb wollen wir so schnell wie möglich trotz der rechtlich vorgegebenen Distanz auf anderer Ebene Nähe zu den Betroffenen herstellen. Kein Kind, keine Jugendlichen sollen uns verlorengehen oder vergessen werden“, macht Saemann deutlich.

Fitness mit Birte MüllerDie Mitarbeitenden der Stadtjugendpflege haben jetzt etliche Angebote für die Zeit des Lockdowns entwickelt: „Kinder und Jugendliche können zum Beispiel online an Aktivitäten wie Quizspielen, Fitness-, Bastel- und Kochvideos, Themen zu Garten- und Outdoortipps und vielem mehr teilnehmen“, wirbt Stadtjugendpfleger Knut Hilbig für die bunte Palette an neuen Angeboten, „darüber hinaus können Spiele, DVDs und Hörbücher ausgeliehen werden, ebenso gibt es Bastel- und Lernspaßtüten, die sich Kinder nach Terminabsprache zu bestimmten Zeiten bei verschiedenen Jugendtreffs abholen können.“

Martina Reinelt packt Bastel- und LernspaßtütenZusätzlich zu den genannten Angeboten erfolgt eine Unterstützung im Rahmen der Notbetreuung von Kindern und Jugendlichen an Kindertagesstätten und Schulen.
Eine genaue Übersicht zu allen Angeboten und Möglichkeiten kann über die Facebook- sowie Instagram-Accounts der beteiligten Jugendtreffs und unter www.peine01.de auf der Startseite der Stadt Peine im Internet eingesehen werden.
Dort sind auch Info-Flyer zu finden bzw. können heruntergeladen werden.

Telefonische Nachfragen sind unter den darin ersichtlichen Rufnummern ebenfalls möglich. Bei der Stadtjugendpflege direkt sind unter der Telefonnummer 0 51 71 / 49 535 oder per E-Mail an stdtjgndpflgstdt-pnd ebenfalls Auskünfte zu erhalten.

Auf den Fotos sehen sie Frau Birte Müller bei einer Fitness-Übung und Frau Martina Reinelt beim Packen von Bastel- und Lernspaßtüten.


Hier finden sie die Angebote der Stadtjugendpflege:

(c) Stadt Peine - Der Bürgermeister