Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
fontsitze
AAA
contrast
OnOff
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Rathaus

Schnelles Internet für Peine!

21.09.2021

Schnelles Internet für Peine – Bürgermeister und Telekom unterzeichnen Absichtserklärung!

„Wir werden mehr als 4000 Haushalten in der Peiner Innenstadt kurzfristig einen Turbo-Internet-Zugang anbieten“, verspricht Harald Lange von der Deutsche Telekom AG. „Die Haushalte können sich voraussichtlich ab 2022 über die Möglichkeit freuen, mit bis zu 1000 Mbit/s im Download und bis zu 200 MBit/s im Upload versorgt zu werden“, so Lange weiter. Die Vermarktung soll im November 2021 starten.

Der „Letter of Intent“, als eine Absichtserklärung zur guten Zusammenarbeit zwischen der Stadt Peine und der Telekom, wurde aktuell von Bürgermeister Klaus Saemann und den Verantwortlichen der Telekom unterzeichnet.

Effektives Homeoffice, Homeschooling oder die Nutzung moderner Dienstleistungsangebote (z.B. Streaming-Dienste) sind von wachsender Bedeutung. „Der Ausbau des „schnellen Internets“ ist deshalb nicht nur eine zentrale Forderung der Wirtschaft, er ist ein Baustein aktiver Da-seinsfürsorge für die Einwohnerinnen und Einwohner Peines.“, so Bürgermeister Klaus Saemann.

Saemann weiter: " Dieser wichtige erste Schritt, zahlreichen Peinerinnen und Peinern einen Zugang zum schnellen Internet zu ermöglichen und damit die Chancen und Angebote der Digitalisierung auch optimal nutzen können, freut mich sehr.“

Die Deutsche Telekom AG wird den geplanten Versorgungsbereich eigenwirtschaftlich ausbauen (siehe Lageplan).

Der Baustart wird voraussichtlich im Dezember 2021 sein, die Telekom plant die Fertigstellung für Ende Dezember 2022

Für die Haushalte in Peine, die das Angebot der Deutschen Telekom AG für einen schnellen Glasfaser-Internet-Anschluss noch nicht in Anspruch nehmen können, weil sie nicht im ersten Ausbaugebiet liegen, gibt es laut Nicole Schweitzer, Infrastrukturvertrieb Region Nord-Ost, Deutsche Telekom AG, Alternativen. Dazu beraten die Kolleginnen und Kollegen gerne in den Shops.

Grafik Ausbaugebiet
Harald Lange, Deutsche Telekom AG, und Bürgermeister Klaus Saemann
Harald Lange, Deutsche Telekom AG, und Bürgermeister Klaus Saemann
(c) Stadt Peine - Der Bürgermeister