Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Rathaus

Peine hilft Stederdorfer Brandopfern

29.07.2022

Peine hilft Stederdorfer Brandopfern

Am Montagmorgen haben zwölf Stederdorferinnen und Stederdorfer ihre Wohnung durch den Brand verloren. Seitdem ist den betroffenen Personen eine Welle der Hilfsbereitschaft entgegengebracht worden.

Helfer Edyta Buchberger und Yvonne Rokohl-Großmann aus Stederdorf koordinieren in ihrer Freizeit eine Vielzahl von Spendenangeboten; Ortsbürgermeister Holger Hahn ist ebenfalls als Ansprechpartner und Vermittler tätig.

„Wir sind überwältigt von der Unterstützung. Die betroffenen Personen haben in der Nacht alle persönlichen Sachen verloren. Es gilt nun, gemeinsam zu helfen“, so Frau Buchberger und Frau Rokohl-Großmann.

Neben Sachspenden soll auch Geld gesammelt werden, welches allen betroffenen Personen als kleine Unterstützung dient. „Sicherlich in dem großen Leid nur eine kleine Hilfe; diese kommt aber von Herzen“, sind sich alle an der Unterstützungsaktion beteiligten Personen einig.

Zusammen mit Christian Axmann von der Stadt Peine und dem Stederdorfer Ortsbürgermeister wurde entschieden, für die betroffenen Personen ein städtisches Spendenkonto einzurichten.

„Wir freuen uns über jede Spende, mit denen den Betroffenen geholfen werden kann", so die an der Unterstützungsaktion beteiligten Personen.


Spenden können ab sofort bis Ende August 2022 auf folgendes Konto überwiesen werden:                                                                                                

• Kontoinhaber: Stadt Peine
• Verwendungszweck „Peine hilft Stederdorfer Brandopfer“
• Volksbank BraWo
• IBAN: DE49 2699 1066 7042 4340 01

Die eingegangenen Gelder werden unter den zwölf betroffenen Bewohnerinnen und Bewohnern gleichermaßen aufgeteilt.

Zum Foto (Quelle: Privat):
von links zu sehen sind: Yvonne Rokohl-Großmann, Hartmut Scholz, Edyta Buchberger, Ortsbürgermeister Holger Hahn und Karl-Henry Hahn

(c) Stadt Peine - Der Bürgermeister