Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
fontsitze
AAA
contrast
On Off
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Rathaus

Kranzniederlegung für jüdische Opfer

09.11.2017

am Mahnmal in der Hans-Marburger-Straße...

In Erinnerung an die Pogromnacht im Jahr 1938, bei deren Ausschreitungen auch die Peiner Synagoge in der Hans-Marburger-Straße zerstört wurde, fand am Mahnmal in der Hans-Marburger-Straße, am Donnerstag, den 9. November 2017, um 11:30 Uhr, eine Kranzniederlegung statt.

Bürgermeister, Mitglieder aus der Verwaltung und dem Rat der Stadt Peine, Vertreterinnen und Vertreter der jüdischen Gemeinden und der christlichen Kirchen sowie mehrere Klassen aus Peiner Schulen haben an der Gedenkstunde teilgenommen und diese würdevoll gestaltet.

Bürgermeister Klaus Saemann und Erster Stadtrat Hans-Jürgen Tarrey bei der Kranzniederlegung am jüdischen Mahnmal. (Bild: Anna Gröhl, PAZ)
Bürgermeister Klaus Saemann und Erster Stadtrat Hans-Jürgen Tarrey bei der Kranzniederlegung am jüdischen Mahnmal.
(Bild: Anna Gröhl, PAZ)
Mitglieder aus der Verwaltung und dem Rat der Stadt Peine, Vertreterinnen und Vertreter der jüdischen Gemeinden und der christlichen Kirchen sowie mehrere Klassen aus Peiner Schulen haben an der Gedenkstunde teilgenommen. (Bild: Anna Gröhl, PAZ)
Mitglieder aus der Verwaltung und dem Rat der Stadt Peine, Vertreterinnen und Vertreter der jüdischen Gemeinden und der christlichen Kirchen sowie mehrere Klassen aus Peiner Schulen haben an der Gedenkstunde teilgenommen.
(Bild: Anna Gröhl, PAZ)
 
© Stadt Peine – Der Bürgermeister